Himmlische Weine

Nicht nur ist man auf La Palma dem Himmel näher als sonstwo in Europa - man wird von den Sternen geradezu verfolgt. Geht man aus der hellen Höhle ins Freie, sieht man sofort die Sterne und kurz darauf auch die Milchstraße. Aber das ist noch lange nicht alles. Man verbringt den ersten Abend absichtslos ohne... weiterlesen →

Advertisements

Über dieses Blog

Wer diesem Blog folgt (es sind nicht allzu viele), wundert sich vielleicht, dass hier gelegentlich unmotiviert Texte von geringem literarischem Wert erscheinen und wieder gelöscht werden. Manchmal handelt es sich um eine Variante des berühmten Blindtextes "Lorem ipsum", manchmal sind es willkürliche Permutationen der Buchstaben a, s, d, f, j, k, l, ö und Leerzeichen.... weiterlesen →

Buchstabensuppe für Fortgeschrittene

Wörter schreiben mit Buchstabensuppe ist billig. Wer die Herausforderung liebt, legt Sternbilder mit Sternchensuppe! Das hilft sehr, sich die Sternbilder gut einzuprägen, damit man sie in der Kälte leichter und schneller findet. Nebenbei bemerkt: Es gibt nach einer eisigen Beobachtungsnacht nur wenig Besseres als eine heiße, salzige Sternchensuppe. Damit bleibt selbst die kälteste Beobachtungsnacht in... weiterlesen →

Raus in die Kälte!

Zugegeben, ich hatte die letzten Tage keine große Lust, ausgiebig in die Sterne zu blicken. Mir war es einfach zu kalt! Als ich noch auf dem Land gelebt habe, machte mir das wenig aus, ich nützte jede Gelegenheit. Das lohnte sich damals. Ganz besonders im Winter! Wir hatten damals ja auch noch Schnee, das verlieh... weiterlesen →

Der Große Wagen

Sterne beobachten ist in der Stadt schwierig, besonders wenn man die Sternbilder (noch) nicht kennt. Nur die hellsten Sterne sind überhaupt sichtbar. Weil die meisten Sternbilder nur zum Teil aus hellen Sternen bestehen, bleiben wenige übrig, die man auch in der Stadt gut erkennen kann. Zum Glück bleiben einige übrig, darunter Orion, Kassiopeia und der... weiterlesen →

Orientierung im Sternendschungel

Wie finde ich mich am Sternenhimmel zurecht? Wir können heute in Mitteleuropa deutlich weniger Sterne sehen als noch vor 60 Jahren. Straßenbeleuchtung gab es zwar schon in der Antike, aber wegen des doch erheblichen Aufwandes hielt sie sich bis zur Erfindung des Gaslichtes in Grenzen. Heute braucht man fast schon Glück, um überhaupt Sterne zu... weiterlesen →

Wintergedanken

Im Sommer ist die Erde näher an der Sonne, und im Winter ist sie weiter von der Sonne entfernt. Ja, genauso ist es, aber auf der Südhalbkugel. Hier im Norden ist es genau umgekehrt. Morgen erreicht die Erde ihren sonnennächsten Punkt. Im Sommer (auf der Nordhalbkugel) ist die Erde am weitesten von der Sonne entfernt.... weiterlesen →

2017 in die Sterne blicken!

Es lohnt sich, gleich am Neujahrsabend damit anzufangen. Geh vor die Tür und schau Richtung Westen. Dort siehst du Mond, Venus und Mars. Mond und Venus sind sehr hell, Mars leuchtet rötlich und ist weniger deutlich zu erkennen. Er liegt aber in einer Linie mit Mond und Venus. Jeden Tag wandert der Sichelmond ein Stückchen... weiterlesen →

Die Zukunft hat eine Adresse

Wird's besser? Wird's schlimmer?, fragte schon Erich Kästner. Zukunftsforscher versuchen Trends zu erahnen und Prognosen zu erstellen, die allesamt nicht neu sind, und das wüssten die Herr- und Damenschaften auch, hätten sie sich jemals in die Neue-Welt-Gasse im 13. Wiener Gemeindebezirk bequemt, wo die Zukunft zu Hause ist: Die Villa Fantastica. Die Villa Fantastica ist... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑